16.02.18 – ARTISTS IN RESIDENCE #1 – studio ASYNCHROME & Markus Jeschaunig – PRÄSENTATION

(Foto: Markus Jeschaunig, Marleen Leitner und Michael Schitnig bei Vorbesprechungen zur Präsentation in der Gallery!)
Wir freuen uns zur Präsentation der Arbeiten im Zuge der OPEN.LAB Reininghaus – Artists in Residency Winter 2017/18 
von studio ASYNCHROME und Markus Jeschaunig einladen zu dürfen!
 
Mit der Unterstützung der Kulturabteilung des Land Steiermark, dem Kulturamt Stadt Graz sowie durch die ÖSW (Reininghaus Quartier 5) konnten mit studio ASYNCHROME und Markus Jeschaunig zwei sehr spannende zeitgenössische künstlerische Positionen gewonnen werden, um neue Blicke auf Reininghaus zu werfen! 
In den letzten Monaten wurden von ihnen zwei künstlerische Arbeiten vor Ort und für den Ort entwickelt.
 
 
Projekt Aus dieser Perspektive kann man den Räumen beim Wachsen zusehen – studio ASYNCHROME 
„Im Rahmen ihrer Residency beschäftigen sich studio ASYNCHROME mit der Metaphysik der Wünsche in und rund um das Areal Reinighaus. Sie entwickeln in zeichnerischer Form eine Spurensuche, die sich verborgenen, unscheinbarer oder (nicht mehr) sichtbaren Ebenen annähert. Dabei spielen Wünsche, ob bereits in der Vergangenheit formuliert oder in der Gegenwart angesiedelt, eine wichtige Rolle, um sie für zukünftige Entwicklungen nicht vergessen zu lassen.“ 
> Studio ASYNCHROME ist ein transdisziplinäres Experiment. Gegründet Ende 2013 von Marleen Leitner und Michael Schitnig, beziehen sich ihre Schwerpunkte auf architektonische Spurensuche und künstlerische Grenzüberschreitungen.  (—> asynchrome.com)
 
 
Projekt ‚EIS RÄUME‘ – Markus Jeschaunigs (Agency in Biosphere) 
„Das Projekt ‚Eis-Räume‘ greift historische Formen der Energienutzung in Graz Reininghaus auf, interpretiert diese neu und eröffnet einen Diskurs über Ressourcennutzung im Zeitalter des Klimawandels. Über zwei Winter 2017/2018 wurden ein Eiskeller-Experiment und ein Eis-Sauna Experiment durchgeführt.

—> Markus Jeschaunig künstlerische Arbeit erforscht die Wechselbeziehung zwischen Mensch und Umwelt. Inspiriert von den Kräften und Dynamiken der Lithosphäre, Hydrosphäre, Atmosphäre  und Biosphäre versucht der Künstler natürliche, soziale, räumliche und ökonomische Systeme zu dechiffrieren. (—> AgencyinBiosphere.com)

OPEN.LAB – Artists in Residence wird kuratiert von Andreas Goritschnig.

Präsentation der Arbeiten: 
Freitag, 16.Februar 2018

16:00 Uhr – Wunsch-Walk mit studio ASYNCHROME – mitmachen! (Anmeldung erbeten)

18:00 Uhr – Eröffnung der Ausstellung 

Weiterentwicklung OPEN.LAB
Parallel zu den Arbeiten wurde in den letzten Monaten auch mit der Unterstützung von Jugendpark (Jugend am Werk) und lokalen Akteuren das OPEN.LAB weiterentwickelt!
–> Mit dem Projekt OPEN.LAB Reininghaus initiiert Andreas Goritschnig seit 2015 Pioniernutzungen in Reininghaus.
 
Über Ihr / Euer Kommen würden wir uns sehr freuen!
 
 
Das TEAM des OPEN.LAB Reininghaus
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s